ASA-Programm

© ASA-Programm

Das ASA-Programm bietet Weiterbildung und Qualifikation für zukünftige Multiplikator_innen für nachhaltiges Handeln in einer global vernetzten Welt. Im Zentrum des einjährigen Programms stehen Vermittlung von Wissen über globale Zusammenhänge (Lernen), Erwerb von Gestaltungs- und Handlungskompetenzen durch Perspektivwechsel und internationalen Austausch (Erfahren) sowie Reflexion und Motivation zu eigenverantwortlichem Handeln (Bewegen). Dafür hat ASA im Laufe der 50jährigen Geschichte vielfältige Ideen und Methoden ausprobiert und weiter entwickelt. Das ASA-Programm ist für viele Teilnehmende ein Impuls, sich für "Bildung für nachhaltige Entwicklung" zu engagieren - oder ihr bisheriges Engagement zu verstärken. Sie führen Veranstaltungen, Aktionen und Kampagnen durch: vom fairen Frühstück und Strickworkshops über Kleidertauschaktionen und Klimaballett bis hin zur europäischen Rucksack-Tour Eurizons oder dem großen Segelturn der Klimapiraten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Dekade-Projekts.

Wir bedanken uns beim ASA-Team für den Beitrag zum großen Rückblick auf die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung".