Mit Bienen in die Zukunft

© Reinhold Glüsenkamp

2014 geht das mehrfach ausgezeichnete Dekade-Projekt "Mit Bienen in die Zukunft" ins sechste Aktionsjahr. Am Beispiel der Bienen entfalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts ein weites Spektrum an Initiativen und demonstrieren dabei, wie sich das Konzept "Bildung für nachhaltige Entwicklung" innerhalb und außerhalb der Schule umsetzen lässt. Artenschutz wird mit anderen Nachhaltigkeitsbereichen vernetzt und mündet in globale Hilfsaktionen. Zusammen mit dem Verein "Horizontes" werden Voraussetzungen geschaffen, um in Nicaragua und Burkina Faso nachhaltig wirtschaftende Imkereien aufzubauen. Mit der Verknüpfung von Bienenschutz und Armutsbekämpfung gelingt es, Modelle zur Umsetzung der Millennium-Entwicklungsziele zu entwerfen. Die nötigen Finanzmittel erwirtschaften die Schüler aus eigener Kraft. Neben dem Verkauf von Nachhaltigkeitshonig, der uneigennützig von der angeschlossenen Schulimkerei zur Verfügung gestellt wird, haben die Projektteilnehmerinnen und -Teilnehmer mit der Weitergabe bienenfreundlicher Pflanzen und Nisthilfen für Wildbienen gegen Spenden zudem weitere, nachhaltig wirkende Einnahmequellen entwickelt.
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Dekade-Projekts.

Wir bedanken uns bei Reinhold Glüsenkamp von der Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch für den Beitrag zum großen Rückblick auf die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

Mit Bienen in die Zukunft