Side Events

© DUK/Jo Hempel

Auf der Konferenz und in und um Bonn

Bildung für nachhaltige Entwicklung hat viele Facetten und eine große Bandbreite an Aktivitäten. Um dieser Tatsache gerecht zu werden, konnten BNE- Akteure mit einem selbstorganisierten Side Event die bunte Vielfalt präsentieren - entweder für die Konferenzbesucher im WCCB oder für alle Interessierten in Bonn und der Umgebung. So fanden während der Pausen und am Abend im WCCB spannende Vorträge und Aktionen engagierter Akteure zu BNE statt. Das Youth Future Project etwa präsentierte unter dem Titel "Vision & Engagement" die Verbindung von BNE mit dem Alternativen Nobelpreis und Jochen Dallmer diskutierte den Zusammenhang von Bildung für nachhaltige Entwicklung und Glück.
Aktiv werden konnten die Konferenzteilnehmer beim Fahrradkino des Vereins Solare Zukunft e.V. - hier musste kräftig in die Pedale getreten werden, damit auf einer Leinwand kurze Filme zum Thema BNE und Nachhaltigkeit betrachtet werden konnten.
Und modisch ging es beim Catwalk for BNE zu - die Regional Centers for Expertise in Deutschland präsentierten in einer Modenschau die Ergebnisse einer Sommerakadie der RCEs gemeinsam mit der UN. Die T-Shirts und Jeans wurden von Partnern aus Südafrika, Litauen, Türkei und Deutschland gestaltet.

© BauNatour/Michael Lohr

Außerhalb des WCCBs standen die Side Events allen offen, die einen kleinen Einblick in die Vielfalt der BNE bekommen wollten. Die Greenwalker vermittelten bei konsumkritischen Stadtführungen einen etwas anderen Blick auf die Warenwelt der Bonner Innenstadt. Mit dem GPS-Gerät in der Hand konnte man sich mit der BUNDjugend NRW auf eine Entdeckungstour zum Thema Stadtklima begeben. Und auf dem Gertrudenhof bei Köln wurde eine Schnippeldisco veranstaltet - unter dem Motto "Krumme Möhren und schräge Beats" wurde so ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung gesetzt.

Einen Überblick über alle Side Events der Konferenz finden Sie hier.