Digitale Ausstellung

© DUK/Jo Hempel

Zur Online-Version der digitalen Ausstellung

Das vielfältige Engagement der Akteure, die sich in großer Zahl im Laufe der UN-Dekade für BNE eingesetzt haben, wurde auf der Konferenz in Form einer digitalen Ausstellung präsentiert. Zahlreiche Projekte, Maßnahmen, Kommunen und Arbeitsgruppen hatten die Gelegenheit genutzt, ihre Aktivitäten aus den letzten zehn Jahren vorzustellen und Texte, Fotos oder Videos über die Konferenzwebseite eingereicht. So erreichten die  Konferenzorganisatoren seit Anfang Juli 2014 über 120 Beiträge, die die enormen Bandbreite des Engagements für Bildung für nachhaltige Entwicklung widerspiegeln. Während der Konferenz wurde das Material auf großen Bildschirmen auf zwei Ausstellungsinseln im Foyer des WCCB gezeigt: Fotos, Filmclips und kurze Texte gaben einen Einblick in das, was die Umsetzung der Dekade in Deutschland ausgemacht hat. Auf einer der beiden Ausstellungsinseln fand in den Pausen eine "Speakers' Corner" statt. Vertreter von 15 Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen nutzten diese, um in zehnminütigen Slots persönlich ihre Arbeit und ihr Engagement vorzustellen und mit den Konferenzteilnehmern in den direkten Austausch zu treten.

© DUK/Jo Hempel

Vor den Bildschirmen luden bunt bedruckte Papphocke mit Dekade-Logo auf großen Teppichen als Ausstellungsinseln zum verweilen und zuschauen ein.  Die Hocker konnten außerdem kreativ beschriftet und mit nach Hause genommen werden.
In Kürze werden die Beiträge der digitalen Ausstellung hier auf der Konferenzwebseite zu finden sein. Und im November reist die Ausstellung nach Japan, um die Aktivitäten der Dekade auf der UNESCO-Weltkonferenz "Bildung für nachhaltige Entwicklung" in Aichi-Nagoya zu präsentieren.